oil filter system
oiltester
 
 
CloseFacebookTwitterYouTubeVeranstaltungenVITO® ist grün
 

SYS Systemfiltration feiert 10-jähriges Bestehen. Frittierölfilter erneut ausgezeichnet

11.07.2011 - 11:00: SYS Systemfiltration feiert 10-jähriges Bestehen. Frittierölfilter erneut ausgezeichnet 11.07.2011 - 11:00

Rund 150 Gäste feierten am 1. Juli 2011 mit dem 27-köpfigen Team von SYS Systemfiltration um den geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Schmidt (39) in der Stadthalle Tuttlingen das 10-jährige Bestehen des Frittierölfilter-Herstellers.


Mitarbeiter der SYS Systemfiltration GmbH

Mitarbeiter der SYS Systemfiltration GmbH

Gäste aus Politik und Wirtschaft, Kunden, Lieferanten sowie über 40 internationale Vertriebspartner, u. a. aus den USA, Israel, Malaysia und Südafrika waren der Einladung gefolgt.

Tuttlingen. Rund 150 Gäste feierten am 1. Juli 2011 mit dem 27-köpfigen Team von SYS Systemfiltration um den geschäftsführenden Gesellschafter Andreas Schmidt (39) in der Stadthalle das 10-jährige Bestehen des Frittierölfilter-Herstellers. Gäste aus Politik und Wirtschaft, Kunden, Lieferanten sowie über 40 internationale Vertriebspartner, u. a. aus den USA, Israel, Malaysia und Südafrika waren der Einladung gefolgt. 

Diese Erfolgsgeschichte ist vergleichbar mit Unternehmen aus der Medizintechnik. Andreas Schmidt hat mit einem innovativen Produkt, eine Nische besetzt, an die weltweit noch keiner gedacht hat - und es ist einzigartig

 lobte der Erste Bürgermeister Emil Buschle. 

Der ehemalige Wirtschaftsminister von Baden-Württemberg, Ernst Pfister lobte die Innovationskraft der SYS Systemfiltration GmbH. Die hat dem Unternehmen auch schon zahlreiche Auszeichnungen einbracht. Pünktlich zum Jubiläum überreichte der Präsident von Euro-Toques Ernst-Ulrich W. Schassberger den "Technik-Award 2010" an Geschäftsführer Andreas Schmidt. Sterneköche weltweit gaben ihre Stimme dem Hersteller des VITO Frittierölfilters, unter anderem für die "nachhaltige und einwandfreie Umsetzung der Philosophie im Bereich Systemfiltration und im Kooperieren mit Partnerbetrieben". Das Unternehmen stehe für zehn Jahre konstante Leistung, Herzblut und Liebe zum Detail und habe frittierte Speisen durch diese technische Innovation weltweit besser, qualitativ hochwertiger und gesünder gemacht. Somit ist der Vito weltweit eines der am meisten ausgezeichneten Produkte in der Gastronomie. 

Als Andreas Schmidt vor über zehn Jahren gemeinsam mit seinem Professor Franz Joseph Kuhn an der Hochschule Albstadt-Sigmaringen die erste Platine des Prototyps des "Vito" auf den Weg brachte und sich am 1. Februar 2001 mit einem eigenen Unternehmen selbständig machte, konnte er nicht ganz selbstverständlich davon ausgehen, dass er nach zehn Jahren mit dieser Form der Frittieröltechnik die Qualität der Speisen in etwa 100 Ländern und die Kosten der jeweiligen Betriebe um rund 50 % senken würde. Die ersten Geräte wurden in einem freien Raum bei einem Freund montiert. Heute werden die drei Varianten des Vito im eigenen 860 Quadratmeter großen Firmengebäude in der Eltastraße gefertigt. Über 50 unabhängige Vertriebspartnern beliefern die Gastronomie, Hotellerie und das Catering weltweit damit. 

Ohne den Teamgeist und das Engagement jedes einzelnen Mitarbeiters wäre das zügige und konstante Wachstum nicht möglich gewesen

 betonte Andreas Schmidt. 

Kulturell umrahmt wurde die Jubiläumsveranstaltung durch klassische Klavier- und Geigenmusik der zehnjährigen Tochter Lorena Schmidt und einem Gitarrenständchen ihres siebenjährigen Bruders Jan, der mit seiner Version von "Blowing in the wind" so manchen berührte. Für viel Beifall sorgte auch die Zauber-Varieté-Show des Künstlers Enzo Paolo. Mit Blues-, Soul- und Rockmusik der Mannheimer Nachwuchsband "Refire" klang der Jubiläumstag enthusiastisch aus. 


Neuigkeiten

 

Back to Top